Sie sind hier

Kürzlich veröffentlicht

Unsere Plattform der Datenvirtualisierung erscheint regelmässig in den bekanntesten Zeitschriften und IT-Onlinemedien in der Region DACH. Hier finden Sie eine Übersicht der Berichte.

 

Das Potenzial von Machine Learning in einem Data Lake

Egal um welche Branche oder Unternehmensgröße es sich handelt: Daten sind unverzichtbar geworden, wenn es darum geht, fundierte Entscheidungen zu treffen oder Prozesse zu optimieren. Dazu müssen die gewaltigen Datenmengen, die Unternehmen heute ununterbrochen generieren allerdings erst erschlossen und nutzbar gemacht werden. Die Grundlage dafür bildet der Data Lake (Datensee), ein zentrales Repository, in dem sämtliche Daten gespeichert und verwaltet werden.

Wie Autodesk die DSGVO mit Datenvirtualisierung meistert

Seit die DSGVO in Kraft getreten ist, hat sich für Unternehmen im Umgang mit Daten vieles geändert. Oft fehlt ihnen eine effiziente Lösung, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Ein Beispiel von Autodesk zeigt, wie die Herausforderung der DSGVO mithilfe von Datenvirtualisierung gemeistert werden kann.

Datenvirtualisierung auf der Denodo-Plattform

Denodo, spezialisiert auf Datenvirtualisierung, bietet ab sofort eine kostenlose Testumgebung auf der Denodo-Plattform an. Diese soll mithilfe einer Schritt-für-Schritt-Anleitung in weniger als zwei Stunden einsatzbereit sein und Anwendern so in kurzer Zeit erste Eindrücke aus der Welt der Datenvirtualisierung vermitteln.

Datenvirtualisierung, KI und Cloud: Das erwartet uns in 2019!

Denodo, ein führendes Unternehmen im Bereich der Datenvirtualisierung, hat für das Jahr 2019 drei Top-Tech-Trends identifiziert. Neben Künstlicher Intelligenz und modernen Datenvirtualisierungs-Tools wird sich auch die Cloud neu erfinden.

Logische Data Lakes: Virtualisierung legt den Sumpf trocken

Die technische Entwicklung im Bereich Big Data verläuft nicht linear, sondern gleicht eher einer Achterbahnfahrt. Hadoop-Distributionen werden immer komplexer, die verfügbaren Technologien decken eine wachsende Zahl an Anwendungsfällen ab.

Sechs Gründe für Datenvirtualisierung

Im Zeitalter von Big-Data und Cloud-Computing, mit explodierendem Datenvolumen und zunehmender Datenvielfalt, können es sich Unternehmen nicht mehr leisten, zahlreiche Kopien und Reproduktionen der Daten zu speichern, die sie für ihr Geschäft benötigen. Deshalb werden bis 2020 mehr als ein Drittel (50 Prozent) der Unternehmen laut Gartner eine Form der Datenvirtualisierung als effiziente und kostensparende Option für die Datenintegration implementieren.

Sechs Gründe für Datenvirtualisierung

Im Zeitalter von Big Data und Cloud Computing, mit explodierendem Datenvolumen und zunehmender Datenvielfalt, können es sich Unternehmen nicht mehr leisten, zahlreiche Kopien und Reproduktionen der Daten zu speichern, die sie für ihr Geschäft benötigen. Deshalb werden bis 2020 mehr als ein Drittel (50 Prozent) der Unternehmen laut Gartner eine Form der Datenvirtualisierung als effiziente und kostensparende Option für die Datenintegration implementieren.

Big Data ist der Rohstoff – Datenvirtualisierung die Raffinerie

Big Data ist eine stetig wachsende Ressource. Das ist nicht neu. Diese „Rohdaten“ effizient zu verwalten und zu analysieren, bereitet Unternehmen jedoch noch immer große Probleme. Günther Derstroff, Senior Sales Director bei Denodo, nennt drei Gründe, warum Datenvirtualisierung die richtige Antwort darauf ist.

Wie Datenvirtualisierung die Datenrevolution bei Festo antreibt

Um die betriebliche Effizienz zu optimieren, Fertigungsprozesse zu automatisieren und den Kunden On-Demand-Services anzubieten, war es bei Festo notwendig, Daten zu aggregieren und zu analysieren. Entwickelt wurde ein Big Data Analytics Framework mit der Denodo-Plattform als Schlüsselkomponente.

Datenvirtualisierung - Schnell und agil

Die Redaktion im Gespräch mit Günther F. Derstroff, Senior Sales Director DACH bei Denodo Technologies über das Thema Datenvirtualisierung. Herr Derstroff, laut den Analysten von Gartner werden 35 Prozent der Unternehmen weltweit bis 2020 Datenvirtualisierung als eine Möglichkeit der Datenintegration implementieren. Warum ist Datenvirtualisierung so wichtig?